Impfen – ein Akt der Nächstenliebe

Ein Leserbrief an den Stern:

Von: Christian Nagel
Datum: Donnerstag, 31. Dezember 2020 um 12:09
An: Stern, Info
Betreff: Leserbrief zum Titelbild Ausgabe 53/20
 
Sehr geehrte Damen und Herren der „Stern“-Redaktion,
 
Auf dem Titelblatt Ihrer Weihnachtsausgabe wird die Geburtsszene Christi dargestellt, mit dem Unterschied, dass die drei Weisen aus dem Morgenland eine überdimensionierte Dosis Impfstoff darbringen. Was soll uns dieses Bild sagen? Dass das Heil nicht durch Christus in die Welt kommt, sondern durch die Impfung? Oder muss das Christkind erstmal geimpft sein, um Retter sein zu können? Vielleicht hatten ja Ihre Illustratoren sogar im Sinn gehabt, den Impfstoff anstelle (!) des Christuskinds in die Krippe zu legen (und sich vielleicht nur nicht getraut).

Nun könnte man das noch als Entgleisung einer Bildredaktion durchgehen lassen, die sich bei religiösen Themen verhebt oder einfach nur provozieren will. Aber Impfen als „Akt der Nächstenliebe“ zu bezeichnen, wie Sie es im Titel tun, ist hochgradig manipulativ: Hier wird eine Frage der Gesundheitspolitik religiös aufgeladen und mit einem impliziten moralischen Imperativ versehen. Wir erinnern uns: Im Frühjahr wurde noch um „Solidarität“ geworben, nun geht es um „Nächstenliebe“ – beides hat vor Corona weder in der Sozial- noch in der Gesundheitspolitik eine nennenswerte Rolle gespielt.
 
Christian Nagel, St. Märgen.

Es antwortete mir der Chefredakteur:

Sehr geehrter Herr Nagel,
Ihre kritischen Zeilen mit Mail vom 31.12.2020 haben mich erreicht.
Es tut mir leid, dass Sie der Titel, den wir in dieser Woche für den STERN gewählt haben, verärgert hat. Ich danke Ihnen für Ihre ehrliche Zuschrift, denn Ihre Meinung ist mir wichtig. 
Bitte seien Sie versichert, dass uns nichts ferner liegt und lag, als die religiösen Gefühle unserer Leserinnen und Leser zu verletzten. Ich bitte Sie deshalb um Entschuldigung, dass dieser Eindruck offenbar entstanden ist!
Lassen Sie mich dennoch kurz erläutern, welcher Gedanke uns bei der „künstlerischen Freiheit“, die wir uns herausgenommen haben, geleitet hat: Die Gleichsetzung einer der Gaben der Drei Könige (in diesem Fall: die Krone) mit dem Impfstoff erschien uns als eine Verbildlichung der aktuellen Situation, gerade jetzt zu Weihnachten: Der Impfstoff kommt über die Menschheit und gibt ihr wieder Hoffnung. Das Impfen wird zu einem Akt der Nächstenliebe. So haben wir es in unserer Titelgeschichte in dieser Woche hergeleitet, weil wir der Meinung sind, dass das Impfen das einzige Mittel ist, um wieder Herr der Lage zu werden. 
Ich hoffe, dass Sie dennoch dem STERN gewogen bleiben 
und wünsche Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr.
Mit herzlichen Grüßen,
Florian Gless
STERN-Chefredakteur

Neueste Beiträge

„Umarmungen, Feiern und Festivals“

1. Februar 2022|Kommentare deaktiviert für „Umarmungen, Feiern und Festivals“

Ein Öffnungsprogramm für Kunst und Kultur Die titelgebende Aussage für diesen Text stammt von der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen. Auf ihrer Pressekonferenz vom 26.1. kündigte sie das Ende aller Corona-Maßnahmen für den heutigen 1.2. in [...]

Neustart Kultur oder Great Reset?

9. Januar 2022|Kommentare deaktiviert für Neustart Kultur oder Great Reset?

Wollen wir wirklich eine Gesundheitskrise lösen – oder zu einer Machtverschiebung beitragen? Wir befinden uns im Jahr 3 der Pandemie, und noch immer scheint kein Land in Sicht. Gerade wurden die Zutrittsbeschränkungen für Restaurants, Bars [...]

Chorsingen im Pandemischen Zeitalter

2. Dezember 2021|Kommentare deaktiviert für Chorsingen im Pandemischen Zeitalter

Ein Kommentar zu einer Pressemitteilung der Chorverbände in Baden-Württemberg   Haben Sie auch dieses Gefühl? Man kann derzeit tun, was man will, um die Hygieneauflagen für Chorsingen zu erfüllen, und es genügt einfach nicht: Auf [...]

Wir haben ein Recht auf Ent-täuschung!

22. November 2021|Kommentare deaktiviert für Wir haben ein Recht auf Ent-täuschung!

Liebe Mitmenschen, Wir müssen jetzt sehr stark sein. Denn der zweite Corona-Winter naht, und vielleicht ahnen wir schon, was uns blüht. Der erste brachte uns jedenfalls einen Dauer-Lockdown, und zwar ganz besonders für Kultur und [...]

Die Lösung: 1G – Super – Plus – Spezial!

10. November 2021|Kommentare deaktiviert für Die Lösung: 1G – Super – Plus – Spezial!

(Vorsicht, Satire !!!) Man muss kein Hellseher und kein Prophet sein, aber wer die aktuellen Entwicklungen aufmerksam verfolgt und die Zeichen der Zeit zu deuten versteht, hat schon längst erkannt: Deutschland wählt den sichersten Weg [...]

Musik in Freiheit!

4. November 2021|Kommentare deaktiviert für Musik in Freiheit!

Seit einer Woche ist sie endlich an die Öffentlichkeit getreten: die von mir lang ersehnte Bewegung von MusikerInnen, die sich kritisch mit der noch immer ungeklärten Situation von Künstlerinnen und Künstlern in der Krise auseinandersetzt: [...]